Kiezbesuch: Kreativ, kreativer, Kreuzkölln

Im viel gescholtenen „Kreuzkölln“ an der Grenze zu Kreuzberg und dem Norden von Neukölln steht die Zeit nie still, hier ist alles im Umbruch und das schon seit einiger Zeit. Jeden Tag gibt es neue Dinge zu entdecken: Restaurants schießen aus dem Boden, neue Bars und kreative Spaces öffnen ihre Türen. Kreative Köpfe aus aller Welt strömen in die Gegend und lassen sich von der Mischung aus Urbanität und kleinen Oasen inspirieren. Die internationale Kunstszene hat sich mittlerweile zwischen Hermannplatz und Reuterkiez so einige kreative Orte geschaffen. Ein Ende des Hypes ist noch lange nicht in Sicht. Dass Kreuzkölln noch immer mehr als nur gehypter Hipsterkiez ist, zeigen wir euch im Kiezbesuch:

Studio U: Kreativspace
Hier wird Kreativität großgeschrieben: Das Studio U in der Urbanstraße

Studio U: Kreativer Allrounder

Das „Studio U“ befindet sich in einem liebevoll sanierten Fabrikloft in der Kreuzberger Urbanstraße. Wie der Name schon sagt, geht es in der Urbanstraße ziemlich städtisch zu. Viel Verkehr, Shishalounge, Späti. Doch hinter der Fassade verbergen sich kleine Schätze. So auch das Studio U, in dem zusammen gearbeitet und gefeiert wird. Im großen Studio gibt es Schreibtische, Rückzugsmöglichkeiten für Besprechungen und eine Werkstatt, die zum gemeinsamen arbeiten einlädt. Außerdem gibt es eine Küche mit Bar und einem Kamin. Das Studio U sieht sich selbst als Projekt- und Aktionsraum. Im Mittelpunkt des Studios steht die Arbeit mit Licht und die Realisierung von Projekten und Produkten. Darüber hinaus wollen die Betreiber auch Machern aus anderen Bereichen wie Design, Architektur, Grafik und Programmierung ein produktives Umfeld mit viel Kommunikationspotenzial bieten. Für gemeinsame Events wurde die Montagsbar mit wechselnden Konzerten, Ausstellungen oder Lesungen ins Leben gerufen. Eine tolle Gelegenheit, um die Location kennenzulernen! Die Studio-U-Räume könnt ihr als Ganzes oder teilweise mieten. Mehr Infos findet ihr im YOLOCO-Inserat.

Studio Chérie
Im Studio Chérie habt ihr genügend Platz für Fotoshootings und Drehs

Chérie Studios: Großzügige Fotolocation

Auch wer über die Grenze nach Neukölln in die Hobrechtstraße läuft, findet nicht nur nette Cafés sondern auch schöne Hinterhöfe mit alten Fabrikgebäuden. Viele dieser Backsteingebäude wurden in den letzten Jahren zu kreativen Orten umgebaut. Ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich in jedem Fall. So zum Beispiel bei den Chérie Studios, die auf zwei Etagen genügend Platz für Foto- und Filmaufnahmen bieten. Die Räume wurden hochwertig saniert, ohne den industriellen Charakter zu verlieren. Herausgekommen sind zwei geräumige Shootingspaces mit Ankleideraum und Maske in coolem Industrieflair und all das mitten in Kreuzkölln. Fotografen und Filmemacher aufgepasst: Die großzügige Location könnt ihr für eure Projekte mieten. Bei YOLOCO findet ihr Infos zu Studio 1 und Studio 2 und könnt die Räumlichkeiten auch direkt für eure nächstes Fotoshooting buchen.

Retramp: Galerie in 1A Lage

Im Reuterkiez ist Laufpublikum garantiert. Beim Flanieren blickt man in die Fenster von Cafés, Galerien und Geschäften. Die Retramp Galerie in der Reuterstraße hat mit 24 m² zwar nur beschränkten Platz, dafür aber ein tolles Schaufenster, dass dafür sorgt, dass auch zufällig Vorbeilaufende einen Blick in die Galerie werfen. Bei den Vernissagen betrachtet man mit einem Gläschen Wein in der Hand die neue Ausstellung und ist dabei in guter Gesellschaft. Zwischen Kita, Imbiss und Bars haben sich einige Galerien und Projekträume etabliert. Die Kunstszene in Neukölln boomt und das besonders zu den Kunsthighlights des Jahres „48 h Neukölln“ oder „Nacht und Nebel“. Wer selbst seine Kunst präsentieren oder einen Popup-Store eröffnen will, der findet die nette Galerie in Neukölln natürlich bei YOLOCO.

Retramp Galerie
Galerie mit Schaufenster: Retramp in der Reuterstraße in Kreuzkölln

Pulsraum: Co-Working am Kotti

Zurück auf der Kreuzberger Seite findet ihr am Kottbusser Damm einen Co-Working Space der besonderen Art. Auf der vielbefahrenen Straße Richtung Kotti hat sich zwischen all dem Trubel eine kleine Oase ihr Zuhause gesucht. Der Kunstverein „Pulszeit e.V“ hat sich in den Räumlichkeiten sein Nest gemacht und so viel Platz, dass er einen Teil davon an Coworker vermietet. Der „Pulsraum“, wie die Location getauft wurde, beweist, dass man im urbanen Fokus der Stadt richtig kreativ und produktiv sein kann. Der Pulsraum bietet individuelle Arbeitsplätze in einem 500 m² großen lichtdurchfluteten Loft einer ehemaligen Möbelfabrik aus dem Jahre 1908. Es gibt 22 Schreibtische, separate Seminar- und Besprechungsräume und einen großzügigen Bereich mit Küche. Der Mix aus gemütlichem Vintagestyle und professionellen Büromöbeln kreiert eine gemütliche Arbeitsatmosphäre. Man kann es sich vorstellen: Hier arbeitet man so gemütlich wie zuhause in der WG mit netten Leuten. Doch der Pulsraum bietet entscheidenden Mehrwert: Produktivität, hochwertige Ausstattung und berufliches Netzwerk. Bei YOLOCO findet ihr alle Infos zum Pulsraum.

Eating with the Chefs in Kreuzberg
Essen in der Industrieküche: Eating with the Chefs!

Eating with the Chefs: Nach der Arbeit wird gegessen!

Nach all dem Spazieren, Shooten und Co-worken ist es Zeit für etwas Kulinarisches: Zwischen Hermannplatz, Kotti und Rathaus Neukölln gibt es nichts, was es nicht gibt. Das gilt auch für’s Essen: Köfte, Halloumi-Sandwich mit Erdnusssauce, Indisches Curry, vegane Tapas oder Thai-Vietnamesisch, alles kein Problem. Doch wer etwas weiter gen Westen zieht und in der Dieffenbachstraße zum Headquarter von „Eating with the Chefs“ geht, der erlebt etwas ganz Besonderes. Wo sonst Spitzenköche spannende Menüs kreieren kann auch direkt gegessen werden. Direkt im Gewerbehof in einer professionellen Küche werden Menüs für euch kreiert, die ihr in Start-Up-Atmosphäre bei industriellem Charme genießen könnt. Wer also das besondere Dinnererlebnis buchen möchte, kann das Dinner bei Eating with the Chefs direkt bei YOLOCO buchen.

Welche Orte sind eure Lieblingsorte in Kreuzkölln? Verratet sie uns in den Kommentaren!

Ihr wollt selbst eine Location inserieren? Hier geht es zu YOLOCO.

Hier für den YOLOCO-Newsletter eintragen:

Wir informieren in unserem Newsletter über neue, besondere und beliebte Berliner Locations, die ihr vielfach auch über YOLOCO buchen könnt. Und was nicht ist, kann ja noch werden.
Name
Emailadresse
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *