Welcher Co-Working Space passt zu mir?

Wer als Freelancer oder im Home Office arbeitet, der lernt die Vorzüge von Co-Working Spaces schnell zu schätzen. Flexibilität, Networking mit Gleichgesinnten und Meetingräume sind nur ein paar der Vorteile. Zwischen all den Co-Working Spaces und Tagesbüros gilt es nur zu entscheiden: Welcher Co-Working Space passt eigentlich zu mir? Wir stellen euch Nutzen und Unterschiede von Co-Working Sapces vor und verraten euch die Kriterien, wie ihr den passenden Space für euch findet.

betahaus
Das betahaus, ein Urgestein in Sachen Co-Working

Networking: Co-Working Spaces mit vielen Experten

Wer neue Ideen entwickelt, der braucht Input. Wenn es um neue Ideen und Projekte geht, ist kaum etwas wertvoller als der Austausch mit Gleichgesinnten. Die Sicht von Außenstehenden mit anderen Perspektiven ist bei eigenen Projekten Gold wert! Ein neues Produkt lässt sich plötzlich von einer ganz anderen Seite betrachten und mit neuem Input schneller und besser entwickeln. Umgekehrt könnt ihr anderen aushelfen und euch einen Namen als Experte machen. Statt still und leise und vor allem allein an der neuen Idee zu arbeiten, lässt sich im Co-Working Space der Austausch mit anderen zum großen Vorteil nutzen. Wer weiß, vielleicht findet ihr unter den Experten sogar ein potenzieller Partner, mit dem ihr zusammenarbeiten wollt?

Ein Auswahlkriterium für Co-Working Spaces mit viel Potenzial zum Netzwerken ist die Branche. Macht es für euch mehr Sinn, Leute aus der eigenen Branche um euch zu haben oder wäre es besser in einem Space zu arbeiten, wo viele verschiedene Branchen vertreten sind? Auch die Größe des Spaces ist ein Grund, um sich für oder gegen einen Space zu entscheiden. Möchtet ihr lieber viele Leute im Umfeld haben, um ein möglichst großes Netzwerk zu spannen oder fühlt ihr euch im kleinen Rahmen mit ausgewählten Leuten wohler?

Ihr wollt einen Co-Working Space zum Networken? Dann wäre zum Beispiel das betahaus für euch eine gute Wahl.

mobilesuite Co-Working
In der mobilesuite gibt es viele Serviceleistungen, die ihr optional buchen könnt

Service: Repräsentativ meeten im Co-Working Space

Ihr braucht nicht nur einen Arbeitsplatz sondern etwas mehr Service? Einige Co-Working Spaces verbinden die Flexibilität von Co-Working mit den Leistungen von Büros. Gerade junge Startups und kleine Unternehmen brauchen zwar repräsentative Räume, wo sie Kunden empfangen oder Meetings abhalten können, diese aber nicht zwingend jeden Tag. Stilvolle und hochwertig ausgestattete Konferenz- und Meetingräume hinterlassen beim Kunden einen guten Eindruck. Aber gleich am Anfang ein komplettes Büro anzumieten wäre ziemlich kostspielig. In Co-Working Spaces mit zusätzlichem Service habt ihr mehrere Vorteile: Ihr braucht keine langfristigen Verträge für Büroräume abschließen und habt damit weniger Kosten. Zusätzlich könnt ihr Dienstleistungen wie einen Sekretariatsservice, Anrufannahmen mit Firmennamen und Angabe der Geschäftsadresse hinzubuchen.

Wer also ein wenig mehr Service braucht, der sollte als Auswahlkriterium vor allem die zusätzlichen Dienste vergleichen und überprüfen, ob alle nötigen Punkte im potenziellen Space angeboten werden. Auch das Interior Design kann eine Rolle spielen. Ihr wollt seriös und stilvoll auftreten oder doch lieber stylisch und modern? Dann achtet bei der Wahl eures Arbeitsplatzes auf den passenden Stil.

Das klingt interessant? Dann wäre vielleicht die mobilesuite eine gute Wahl für euch.

Blender&Co. Co-Working
Co-Working und Fotostudio: Das Blender&Co. ist die perfekte Lösung für freiberufliche Fotografen

Kreativ arbeiten im Co-Working Space

Wer neben einem Schreibtisch auch einen Arbeitsplatz braucht, an dem er handwerklich aktiv werden kann, der sollte auch nach kreativen Alternativen suchen. Oft sind beispielsweise Atelier und Büro räumlich getrennt. Das ist nicht nur teuer sondern auch unpraktisch. Mittlerweile gibt es einige Spaces, die verschiedene Arten von Arbeit miteinander verknüpfen: Sei es Co-Working mit Fotostudio, Werkstatt oder Atelier. Räumlichkeiten, die ihr nicht täglich braucht sondern nur für bestimmte Projekte, könnt ihr so kostengünstig mitbenutzen. Wer regelmäßig mit kreativen Köpfen an einem Ort arbeitet, der findet zudem immer wieder neue Inspiration durch andere. Ein toller Nebeneffekt beim kreativen Co-Working. Manche Spaces sind so kreativ und besonders, dass man sie als Foto- oder Filmlocations anmieten kann. Wer also als Fotograf oder Videokünstler aktiv ist, sollte sich definitiv einige der Locations einmal näher anschauen.

Ausschlaggebend für die Wahl eines kreativen Spaces ist hier vor allem die Ausstattung. Gibt es eine Werkstatt, ein Atelier oder ein Fotostudio? Wird die Ausstattung meinen Anforderungen gerecht? Hier entscheiden vor allem die Räumlichkeiten, ob die Location zu euch passt oder nicht.

Wer einen kreativen Arbeitsplatz sucht, der sollte sich z.B. das Karibuni anschauen. Hier gibt es eine Werkstatt, weitere Räume wie Fotostudio und Atelier folgen. Für Fotografen ist das Blender&Co. mit integriertem Fotostudio interessant.

Coworkerei Tegernsee
Die Coworkerei am Tegernsee bietet optimale Arbeitsbedingungen mit Style

Flexibilität: Mal hier, mal da

Eure Kunden sind in ganz Deutschland verstreut? Wer für Kundenbesuche viel unterwegs ist, der braucht vor Ort ruhige Meetingräume, wo ihr euch ungestört unterhalten und besprechen könnt. Co-Working Spaces mit kurzfristig anmietbaren Besprechungsräumen bieten eine ideale Alternative zu lauten Cafés. So könnt ihr auch unterwegs optimal arbeiten. Egal, ob Kundenbesuch in Frankfurt oder Meeting mit den Kollegen in München, in Deutschland gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, um flexibel zu arbeiten, sodass man sich einfach nur noch den passendsten Space aussuchen muss. Die Qual der Wahl ist dabei ein großer Vorteil.

Entscheidet einfach immer wieder aufs Neue: Wo will ich heute arbeiten? Wo nächste Woche? Brauche ich einen Meetingraum, Gesellschaft oder einfach nur meine Ruhe?

In der Münchner City könnt ihr direkt am Viktualienmarkt in der WorkRepublic arbeiten. Unweit von München am Tegernsee lädt die Coworkerei zum Arbeiten in stylischer Atmosphäre und idyllischer Landschaft ein. In Berlin findet ihr im Roof Up oder b+Office flexible Tagestickets für mehr Abwechslung im Arbeitsalltag.

Checkliste: Kriterien zur Auswahl eines optimalen Co-Working Spaces

Kennt ihr noch weitere tolle Co-Working Spaces? Lasst sie uns wissen!

Habt ihr selbst einen Space, den ihr vermieten wollt? Dann erstellt bei YOLOCO euer Inserat.

Hier für den YOLOCO-Newsletter eintragen:

Wir informieren in unserem Newsletter über neue, besondere und beliebte Berliner Locations, die ihr vielfach auch über YOLOCO buchen könnt. Und was nicht ist, kann ja noch werden.
Name
Emailadresse
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *